Pl. Verein Pkt
10. BC Kohlscheid 12
11. VfL Vichttal 12
12. Germ. Teveren 10

Aktuelle Nachrichten

Auswärtspunkt im Bruderduell beim SV Rott

Nach den letzten beiden enttäuschenden Vorstellungen zuhause im Sportpark Dörenberg gegen den Tabellenletzten Westwacht Aachen (3:3) und damaligen Tabellenvorletzten Lich-Steinstraß (1:4) gabe es nun einen Punkt bei den favorisierten Rottern, die vom Bruder des VfL-Trainers Udo Lipka trainiert werden. Letztlich war das 1:1 ein gerechtes Remis in einem lange Zeit zähen Spiel ohne große Höhepunkte.

weiterlesen

Zweiter Heimsieg hintereinander - 3:1 gegen Frechen 20

Bei besten Sommerwetter konnte der VfL am letzten Sonntag den Aufsteiger Frechen 20 nach 0:1 Halbzeitrückstand verdient mit 3:1 schlagen und liegt trotz Platz 11 nur vier Punkte hinter Ligaprimus FC Niederau zurück.

weiterlesen

Hilal Maroc Bergheim mit 4:1 geschlagen

„Da haben wir mit viel Willen endlich den Bock umgestoßen“, war Trainer Udo Lipka nach dem Spiel glücklich über den Ausgang und zum Schluss auch über das Spiel seiner Mannschaft. Mit 4:1 konnte das Team vom Mittelrheinligaabsteiger Hilal Maroc Bergheim geschlagen werden. „Wohl um ein, zwei Tore zu hoch, aber wir haben es gerade in der Schlussviertelstunde gut zu Ende und bis vor das Tor gespielt, so dass auch die zwei letzten Tore in den letzten Minuten irgendwie in der Luft lagen.“

weiterlesen

Niederlagenserie gestoppt – VfL mit 3:3 bei Spfr. Düren

Die Trainer waren sich nach dem Spiel einig im Fazit nach dem 3:3-Remis. „Wieviele Tore müssen wir eigentlich schießen, um als Sieger vom Platz zu gehen“, hört man da auf beiden Seiten. Letztlich war es für den neutralen Zuschauer ein tolles Spiel mit 6 Treffern und für den VfL war es wichtig, die Niederlagenserie der letzten Wochen zu stoppen. „Wir müssen jetzt Zuhause wieder in die Spur kommen“, legte VfL-Coach Udo Lipka in seinem Fazit nach.

weiterlesen

"Die Tabelle lügt nicht" – 4. Pflichtspielniederlage in Folge

Das hatten sich die Vichttaler anders vorgestellt. Nach zwei Niederlagen in der Meisterschaft und dem Pokalaus gegen Inde Hahn kam mit Germania Teveren ein Gegner, der bisher auch noch keine Bäume ausgerissen hat. Es sollte ein Spiel zur Trendwende werden und dann setzte es eine empfindliche 1:4-Pleite am heimischen Dörenberg.

weiterlesen